StartseiteUnser TeamUnterrichtKonzerteProjekteMusik für SieKontaktImpressum





Agata Maria Skopp (Klavier)
 
begann im Alter von sieben Jahren Klavier zu spielen. Sie absolvierte ein Studium der Musikwissenschaften an der Universität Warschau. Zu den Schwerpunkten ihres Studiums gehörten Musikgeschichte-, Musiktheorie und Klavier. Parallel zur Musikwissenschaft  nahm sie das Studium der Kulturwissenschaften an der Universität Warschau auf.
Beide Studienrichtungen wurden von Agata Skopp mit Magisterexamen und Magisterarbeiten absolviert, die mit der Note „sehr gut“ bewertet wurden.

Neben ihrer Tätigkeit als Musikkritikerin für die Musikzeitschrift „Studio“, unterrichtete Sie Musikgeschichte, Klavier und Blockflöte an der Internationalen Schule in Warschau sowie Klavier und Klangwerkstatt an der Musikschule Niederkassel.

In Februar 2008 hat sie die Musikschule Kaiserswerth gegründet in der sie Klavier, Musikgeschichte, Blockflöte und Musikalische Früherziehung unterrichtet. Neben der Tätigkeit als Musikpädagogin widmet sich Agata Skopp musikwissenschaftlicher Arbeit als Doktorandin an der Universität zu Köln.


Junko Aota (Querflöte + Klavier)

begann im Alter von vier Jahren Klavier zu spielen und mit elf Jahren kam die Querflöte hinzu. Ihre professionelle Ausbildung startete sie an der renommierten Musashino Musikhochschule in Tokio. An der Robert Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf absolvierte sie ihr Meisterstudium im Fach Querflöte bei Prof. Faust, das sie mit der Note „sehr gut“ abschloss.
Junko Aota ist Preisträgerin des UFAM Flötenwettbewerbes in Paris.
Neben ihrer Tätigkeit als Konzertflötistin widmet sich die Künsterlin der Musikdidaktik. Ihre pädagogischen Erfahrungen sammelte sie an den Musikschulen in Daun (Eifel) und in Düsseldorf-Niederkassel.
Seit 1999 tritt sie mit verschiedenen Orchestern als Solistin, Kammer- und Orchestermusikerin in Japan und in Europa auf.

Sie unterrichtet in den Fächern Querflöte, Blockflöte, Klavier sowie Gehörbildung.



Yoshimasa  Yoshida (Gitarre)

wurde 1962 in Tokyo (Japan) geboren. Sein Gitarrenstudium begann er bei Prof. Hiroki Niibori an der Japanischen Gitarrenmusikakademie in Tokyo. Nach seinem Konzertexamen mit Auszeichnung bekam er an diesem Institut einen Lehrauftrag.

Von 1987 bis 1992 studierte er an der Musikhochschule Aachen bei Professor Thomas Müller – Pering und absolvierte dort 1996 sein Konzertexamen.
Solo – und Kammerkonzerte sowie Auftritte als Solist mit Orchestern führten ihn in viele Städte Europas, USA und Japans. Ebenso ist er gern gesehener Gast und Jurymitglied bei internationalen Musik – und Kammermusikfestivals bzw. Wettbewerben.

Er ist Preisträger internationalen Gitarrenwettbewerbe wie dem „All Japan Guitar Concours“ in Tokyo, dem „Internationalen Gitarrenwettbewerb Frechen“ und dem „Internationalen Gitarrenwettbewerb Skandinavien“.

Seit 2000 ist er Gastprofessor am Japan Guitar Music Conservatory und an der International Niibori Guitar Music Academy in Japan
In Sommer 2004- Japanpremiere der „Intonation und vier Klangbilder nach Gemälden von Xiaobai Su“ von Dietmar Ungerank.





Miyuki Brummer
(Klavier)

Die in Japan geborene Konzertpianistin Miyuki Brummer erhielt als Vierjährige ihren ersten Musikunterricht und mit acht Jahren den ersten Klavierunterricht. Schon vier Jahre später hatte sie ihren ersten Orchesterauftritt als Solistin.

Nach dem Musikgymnasium folgte das Klavierstudium an der Hochschule der Kunst Kyoto, das sie mit herausragenden Leistungen abschloss. Seit 1999 studierte sie in Europa an der Hochschule für Musik München und an der Universität Mozarteum ( Abschluss des Magisterstudiums 2005 mit Auszeichnung ).


Zu ihren Lehrern zählten u.a. Atsuko Hayashi, Hiroko Mukunoki, Michael Schäfer, Alfons Kontarsky, Brian Lamport und Brigitte Engelhard.

Sie ist mehrfache Preisträgerin von Klavierwettbewerben in Japan und Europa. Sie gab Konzerte in Japan, Österreich, Spanien, Frankreich und Deutschland. Neben ihrem grossen Solo-Repertoir, erarbeitete sie sich ein umfangreiches Repertoir in der Klavier-Kammermusik. Dieses präsentiert sie in zahlreichen Konzerten zum Beispiel im Duo mit dem bekannten Flötisten Klaus-Peter Riemer.



Seunghae Kürten (Violine) 

Die koreanische Geigerin Seunghae Chung-Kürten startete nach privatem Unterricht ihre Ausbildung am Gymnasium für Kunst und Musik in Seoul. Ihren Abschluss als Konzert- und Kammerviolinistin absolvierte sie dann nach Studien in den USA und den Niederlanden.
 
Seit 1991 lebt sie in Deutschland und war Mitglied in diversen Orchestern wie Kammerakademie Neuss, Folkwang Kammerorchester und Sinfonietta Köln. Zur Zeit spielt sie bei Notabu und dem Düsseldorfer Altstadtherbst. Neben der Aufführungspraxis hat sie sich stets um den Geigernachwuchs gekümmert und möchte diese Erfahrungen  in der Kaiserswerther Musikschule einbringen.







Mitsuru Morita
(Cello + Klavier)

Konzertcellistin und Musikpädagogin. Studiere an der renommierten Staatlichen Hochschule für Kunst und Musik in Tokyo (Hauptfach Cello, Nebenfach Klavier).
Ihr Aufbaustudium absolvierte sie an der Robert–Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf.

Mitsuru Morita ist Preisträgerin mehreren Musikwettbewerben – u.a. des Japanischen Instrumental-Wettbewerbes (1.Preis) und des Internationalen Carlo Soliva Wettbewerbes in Italien (2.Preis – 1.Preis wurde nicht vergeben). Ihre Kenntnisse vertiefte die Künstlerin in verschiedenen Meisterkursen bei so berühmten Cellisten wie Maurice Gendron, Janos Starker, Micael Flaksman und Yo-Yo-Ma.

Neben der pädagogischen Tätigkeit als Cello- und Klavierlehrerin an der Musikschule Kaiserswerth tritt Mitsuru Morita als Kammermusikerin und Solocellistin auf.



Rie Sakai  (Klavier)

Die Pianistin Rie Sakai wurde in Tokyo, Japan geboren und begann im Alter von drei Jahren mit dem Klavierspiel.
Sie studierte Klavier bei Frau Shioko Yoshida und Prof. Akira Jinno an der Nihon- Universität in Tokyo und beendete dort ihr Masterstudium als Beste ihres Jahrgangs.

Von 2007-2011 studierte sie an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Prof. M. T. Englisch und Prof. Paolo Giacometti. Sie erhielt ihr Diplom im Jahr 2010 und schloss im Jahr 2011 den Zusatzstudiengang Klavierkammermusik und Begleitung mit Auszeichnung ab.
Im Wintersemester 2009/10 und Sommersemester 2011 erhielt sie zur speziellen Förderung ein DAAD Stipendium.Sie ergänzte ihre Studien in Meisterkursen bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling und Prof. Pavel Gililov.

In Deutschland und Japan tritt sie regelmäßig als Solistin, Klavierbegleiterin und Kammermusikerin auf.




Iñaki Ochoa  (Gitarre)









Miho Shirai (Flöte/Klavier)  







  


Toshi Kato (Klavier)





  
 
Top